Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Was ist eine Taxonomie?

Im OpenOLAT ist eine Taxonomie eine hierarchische Verschlagwortung, üblicherweise mit einem Kompetenzansatz.

Im OpenOLAT sind diesbezüglich 2 Beispiele umgesetzt. Zum einen ist dies der Dokumentenpool, zum anderen der Fragenpool. Die Verwendung der Taxonomie in OpenOLAT wird laufend ausgebaut. 

Zum einen können also Taxonomiestrukturen beispielsweise in Form einer Fächer-, Handlungsfeld- oder Kompetenzstruktur abgebildet werden. Zum anderen können den Benutzern Kompetenzen zugeordnet werden, welche ihnen den Zugriff auf die Taxonomie erlauben.


Beispiel einer Taxonomiestruktur nach Fächern für den Dokumentenpool:

Direkt auf der Übersichtsseite kann eine neue Taxonomy erstellt werden. Sofern Sie im Fragenpool bereits eine Fachbereichsstruktur angelegt hatten, wird diese hier mit dem Titel Question Pool angezeigt. Mit dem Update auf den Release 12.2 oder höher wird aus der Fachbereichsstruktur im Fragenpool automatisch eine Taxonomiestruktur erstellt. 

Es können also mehrere Taxonomiestrukturen erstellt und für verschiedene Zwecke (Fragenpool oder Dokumentenpool) verwendet werden. 

Metadaten

Beim Erstellen werden die Metadaten Bezeichnung und Name, und falls gewünscht die Beschreibung eingetragen. Diese Daten können anschliessend im Tab "Metadaten" bearbeitet werden. Hier wird zudem automatisch eine ID erstellt und sofern ein externes Verwaltungssystem die Ebenen angelegt hat, wird die Externe ID erstellt.

Ebenentypen

Ebenentypen werden gebraucht, um der Taxonomiestruktur eine Bedeutung zu geben. So können beispielsweise die Ebenentypen Kompetenz → Handlungsfeld → Fach erstellt und untereinander als Unterkategorien angelegt werden. Es ist dabei nicht notwendig, dass ein Ebenentyp immer an derselben Stelle oder auf demselben Leven der Taxonomiestruktur vorzufinden ist. 

Zu Ebenentypen werden gewisse Konfigurationen hinzugefügt.

Im Tab "Ebenentypen" kann mit "Neuer Ebenentyp erstellen" ein neuer Typ erstellt werden. 

  • Bezeichnung: Hier wird oft ein Kürzel der entsprechenden Ebene hinzugefügt. Diese Bezeichnung wird in der Tabelle im Tab "Taxonomie" in der Spalte "Ebenentyp" angezeigt. Es ist deshalb empfehlenswert, eine eindeutige und logische Bezeichnung zu wählen.
  • Anzeigename: Dieser Name wird unter Modules → Dokumentenpool im Tab Zugangsberechtigung in ausgeschriebener Form angezeigt und kann deshalb länger sein als die Bezeichnung. 
  • CSS class: Sofern eine entsprechende css class im Theme hinterlegt ist, kann diese hier ausgewählt werden. Es können so nur Icons hinterlegt werden.
  • Sichtbar: Hier wird definiert, ob alle Taxonomieebenen von diesem Typ sichtbar sein sollen.
  • Beschreibung: Falls gewünscht kann eine kurze Beschreibung des Ebenentyps hinzugefügt werden.
  • Sub types: Aus den bereits bestehenden Ebenentypen kann nun ein Untertyp ausgewählt werden. So ist es möglich, eine hierarchische Struktur zu schaffen. Diese wird dann beim Erstellen der Taxonomieebenen sichtbar. 


Taxonomie

In diesem Tab werden nun die einzelnen Taxonomieebenen erstellt und angezeigt. 

Beim Erstellen werden folgende Angaben benötigt:

  • Pfad: Mit dem Pfad kann direkt die Position der neuen Taxonomieebene definiert werden.
  • Bezeichnung: Als Bezeichnung kann wiederum ein Kürzel für die Ebene verwendet werden.
  • Anzeigename: Der Anzeigename ist jener Name, welcher dann im entsprechenden Pool tatsächlich angezeigt wird.
  • Typ: Beim Typ wird nun der zuvor definierte Ebenentyp ausgewählt.
  • Sortierung: Hiermit ist eine manuelle Sortierung möglich.
  • Beschreibung: Falls gewünscht kann eine kurze Beschreibung der Taxonomieebene hinzugefügt werden.

In der Übersicht ist nun die hierarchische Struktur sichtbar. 

In der Detailansicht können anschliessend Kompetenzen hinzugefügt werden. So erhalten Benutzer die Zugriffsrechte für die einzelnen Taxonomieebenen. Im OpenOLAT wurde die Kompetenz auf den Release 12.2 neu hinzugefügt. 

Es werden 4 verschiedene Kompetenzen unterschieden. Diese werden im folgenden kurz umrissen:

  • Dozieren: Ein Benutzer mit einer Dozierkompetenz ist in dieser Kompetenz befähigt. Meist bedeutet dies, er hat ein gewisses Fachwissen, das er weitergeben kann. Somit hat ein Lernender nie eine Dozierkompetenz, denn eine Dozierkompetenz kann im OpenOLAT nicht erworben werden. Die Dozierkompetenz wird dem Benutzer entweder manuell oder durch ein externes Verwaltungssystem hinzugefügt. Diese Kompetenz steuert den Zugriff sowohl im Dokumentenpool als auch im Fragenpool.
  • Verwalten: Benutzer können für gewisse Bereiche in der Taxonomie eine verwaltende Funktion haben. Dabei müssen sie nicht zwingend auch die Dozierkompetenz haben. Diese Kompetenz wird vor allem im Fragenpool benutzt.
  • Haben: Diese Kompetenz wird momentan im OpenOLAT noch nicht verwendet. Diese Kompetenz sollen zukünftig Lernende durch eine Lernaktivität im OpenOLAT (z.B. absolvierter Test) erhalten. Diese Kompetenz wird auch ein Verfallsdatum haben.
  • Ziel: Diese Kompetenz wird momentan im OpenOLAT noch nicht verwendet. Ein Lernender hat ein Ziel, das er erreichen möchte. Sein Ziel ist es, diese Kompetenz zu erwerben.

Lost+Found

Hier werden alle gelöschten Elemente aus dem Tab "Taxonomie" abgelegt. Momentan können diese jedoch nicht wieder hergestellt werden.

  • No labels