Skip to end of metadata
Go to start of metadata

OpenOLAT-Kurse ermöglichen das Abbilden von diversen Veranstaltungsformaten z.B. Vorlesungen, Seminare, Onlnie-Tutorien oder Gruppenpuzzle, genauso wie die Umsetzung verschiedener Arten von Lernen, z.B. problembasiertes Lernen, kooperatives Lernen, selbstorganisiertes Lernen usw. Durch den Einsatz beliebig vieler Kursbausteine in frei wählbarer Reihenfolge, gewährt Ihnen OpenOLAT maximale Flexibilität bei der Umsetzung Ihres didaktischen Konzepts.

Beantragen Sie bei Ihrer OpenOLAT-Supportstelle bzw. den Administratoren Ihrer OpenOLAT Instanz, Autorenrechte und legen Sie los!


Der Kurszyklus im Überblick:

  1. Kurs anlegen
  2. Kurs einrichten, gestalten
  3. Zugang einrichten
  4. Kurs Status veröffentlichen
  5. Kurs durchführen
  6. Kurs beenden
  7. Kurs löschen


Schritt

Aktion

Weitere Informationen

  1. Kurs  anlegen

Lernressource Kurs im Autorenbereich erstellen

2. Kurs einrichten, gestalten

Im Kurseditor setzen Sie Ihren Kurs um.

Kursbausteine und Editor

3. Zugang einrichten

Im Administrationsmenü „Einstellungen“ werden die benötigten Einstellungen für den Zugang vorgenommen.

Zugangskonfiguration

4. Kurs Status veröffentlichen

In der Kurs Toolbar den Status auf „veröffentlicht“ setzen

Zugangskonfiguration

5. Kurs durchführen und Assessmentbausteine bewerten

Nun werden besonders das Bewertungswerkzeug benötigt und weitere Aktionen direkt im Kurs vorgenommen, z.B. Foren betreut, Absenzen organisiert  usw.

Kursbetrieb

6. Kurs beenden

Ist der Kurs abgelaufen wird der Status auf „beendet“ gesetzt.

Zugangskonfiguration

7. Kurs löschen

Das „Löschen“ des Kurses erfolgt über das passende Menü in der Kurs Administration. Gelöschte Kurse erscheinen dann im Tab "Gelöscht" des Kursbesitzers.

Zugangskonfiguration

Bevor Sie Ihren OpenOLAT Kurs erstellen:

Überlegen Sie zunächst wie Ihr Kurs aufgebaut werden soll. Wie der Kurs genau aussieht ist abhängig von Ihrem didaktische Konzept, den Zielen und den gesamten Rahmenbedingungen. Bereiten Sie dann Ihre Lerninhalte und weitere Dateien (HTML-Seiten, PDF-Dateien, CPs, etc.). für den Einsatz in der Lernplattform vor. Wählen Sie die optimalen und effektivsten Kursbausteine aus und versuchen Sie auch zusammengehörende Dinge sinnvoll zu bündeln, um eine optimale Usability zu erreichen.



  • No labels