Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Bei der Kurserstellung von herkömmlichen Kursen steht Ihnen ein Assistent zur Seite. Er ist für diejenigen Kursautoren gedacht, die mit OpenOLAT Kurse mit einer kleinen Auswahl der gängigsten Kursbausteine erstellen wollen und sich nicht mit der ganzen Funktionsbreite des Kurseditors auseinander setzen möchten.

Zum Kursassistenten gelangen Sie, wenn Sie im „Autorenbereich“ im „Erstellen“ Dropdown-Menü „Kurs“ wählen. Geben Sie den Titel ein und wählen als nächsten Schritt „Einfachen Kurs mit Assistenten erstellen“.

Folgen Sie nun dem Assistenten und lassen Sie sich Ihren Kurs einrichten. Sie können ein paar häufig verwendete Kursbausteine auswählen, bei Bedarf einen Einschreibebaustein für Gruppen konfigurieren, Ihren Kurs in den Katalog eintragen und den Zugang sowie die Buchungsmethode konfigurieren.  Das Endergebnis könnte wie folgt aussehen:

Ihr Kurs befindet sich nun im „Autorenbereich“ unter „Meine Einträge“. Nun sollten Sie weitere Einstellungen im Kurs vornehmen und vor allem die Placebo-Infotexte entfernen. sowie die Darstellung der Startseite passend konfigurieren, z.B. im Tab "Übersicht" des obersten Bausteins eine Anzeige ohne Vorschau wählen.

Sie können weitere Änderungen jederzeit mit dem Kurseditor durchführen. Erst wenn Sie den Kurs auf den Status "veröffentlicht" setzen, wird er für Kursteilnehmende sichtbar.

Die Erstellung von OpenOLAT-Kursen ist ziemlich einfach. Der Assistent ist in den meisten Fällen gar nicht nötig, zumal Sie um eine spätere Überarbeitung im Kurseditor nicht wirklich herumkommen. Schauen Sie sich lieber den beschriebenen Kurszyklus an und richten Sie Ihren Kurs direkt mit dem Kurseditor ein.
Der Assistent funktioniert nur bei "herkömmlichen Kursen". Lernpfad Kurse können damit nicht erstellt werden.
  • No labels