Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Generelle Einstellungen zu einem Test werden in den "Einstellungen" in der "Administration" der Lernressource Test vorgenommen. Wählen Sie den Tab "Optionen" und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.

Folgende Konfigurationen können vorgenommen werden: 

Standardeinstellungen

Hier wählen Sie eine vorkonfigurierte Auswahl von typischen Einstellungen für unterschiedliche Nutzungssituationen von Tests.

Entscheiden sie z.B. ob es sich um einen summativen oder formativen Test handelt oder verwenden Sie eine andere voreinstellte Konfiguration. Das erleichtert es gerade unerfahrenen Autoren schnell zu einer passenden Einstellung zu gelangen. Spätere Änderungen und individuelle Anpassungen sind aber weiterhin möglich.

Anzahl Lösungsversuche limitieren

Tragen Sie hier die maximale Anzahl der möglichen Lösungsversuche für einen Test ein. Der Wert kann maximal 20 betragen.

Erster bestandener Lösungsversuch zähltSobald das Ergebnis "bestanden" erreicht wird, kann der Benutzer den Test nicht noch einmal durchführen.
Anonyme Benutzer (Gäste) erlaubenPersonen ohne OpenOLAT Account können ebenfalls den absolvieren. Die Resultate stehen ebenfalls in der Teststatistik zur Verfügung. Gäste können den Test jedoch nicht unterbrechen. Es werden nur abgeschlossene Tests gezählt.
Nur Modul anzeigen, LMS ausblendenDiese Auswahl wird gewählt, um zu verhindern, dass ein Benutzer während eines Tests auf andere OpenOLAT-Funktionen Zugriff hat. OpenOLAT wird dabei ausgeblendet und erst wieder nach Beenden des Testes angezeigt.
Fragetitel anzeigen

Markieren Sie die Checkbox, um den Benutzern die Titel der Fragen anzuzeigen. Wenn die die Titel nicht angezeigt werden sollen aber die Navigation aktiviert ist dann erscheint in der Menü-Navigation ein anonymisierter Titel.

Menu-Navigation erlaubenWenn Sie die Menu-Navigation nicht erlauben, erscheint nach dem Abschicken einer Antwort automatisch die nächste Frage und die Testperson kann nicht zu anderen Fragen navigieren.
Persönliche NotizenSie können den Benutzern erlauben, während des Tests persönliche Notizen zu erstellen, die nach Abschluss des Tests nicht mehr zur Verfügung stehen.
Anzahl Fragen und Fortschritt im Test anzeigenMarkieren Sie die Checkbox, um den Benutzern die Anzahl Fragen anzuzeigen.
Anzahl Punkte und Punktestand im Test anzeigenMarkieren Sie die Checkbox, um den Benutzern ihre momentane Punktezahl im Testverlauf anzuzeigen.
Max. Punkte der Frage anzeigenIst die Checkbox markiert, werden die maximal erreichbaren Punkte pro Frage im Test angezeigt.
Unterbrechen erlaubenDas Ankreuzen der Checkbox bewirkt, dass die Benutzer den Test unterbrechen können. Hierbei werden die bisherigen Antworten gespeichert und die Benutzer haben die Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt mit der Beantwortung der Fragen fortzufahren.
Abbrechen erlaubenMit dem Ankreuzen der Checkbox erlauben Sie den Kursteilnehmern den Test abzubrechen, ohne dass die Antworten gespeichert werden.
Testquittung erstellen

Wenn diese Option angewählt wird, wird nach Beenden des Tests eine Testquittung erstellt, welche als XML-File heruntergeladen werden kann. Es dient der Verifizierung des Tests.

Testquittung per Mail schickenWenn die Option "Testquittung erstellen" ausgewählt ist, kann die Option Testquittung per Mail schicken zusätzlich aktiviert werden. Das erstellte XML-File wird dann zusätzlich per Mail an den Teilnehmer verschickt.
Feedbacks anzeigenSolange diese Checkbox ausgewählt ist, werden die Feedbacks im Testverlauf angezeigt. Wenn die Checkbox nicht mehr ausgewählt ist, werden keine Feedbacks mehr angezeigt. Dies betrifft die Feedbacks aller Frageitems und auch das Feedback, welches auf der Ebene Test hinzugefügt werden kann. Die einzelnen Feedbacks werden im Testeditor konfiguriert

Resultate nach Testabschluss anzeigen

Wenn diese Checkbox ausgewählt ist, wird das Resultat nach Beenden des Tests angezeigt. Das Resultat wird jedoch nicht auf der Test-Startseite angezeigt. Diese Einstellung wird im Kursbaustein Test vorgenommen.

Aus den folgenden Optionen können diejenigen ausgewählt werden, welche Sie anzeigen möchten.

  • Testzusammenfassung: Die Metadaten des gesamten Tests werden als Zusammenfassung angezeigt (inkl. Punkte und Bestanden/Nicht bestanden).
  • Sektionszusammenfassung: Die Metadaten der Sektion werden als Zusammenfassung angezeigt.
  • Fragezusammenfassung: Die Metadaten jeder einzelnen Frage werden angezeigt.
  • Antwort, vom Teilnehmer abgegeben: Es wird nur die Antwort des Teilnehmers angezeigt, jedoch keine Fragestellung.
  • Lösung: Es wird nur die korrekte Lösung angezeigt, jedoch keine Fragestellung. Wenn im Tab Feedback eine korrekte Lösung hinterlegt ist, wird diese in der Resultatansicht mit dieser Option auch angezeigt.
Die Einstellungen, welche unter Optionen vorgenommen werden, werden beim Einbinden des Tests in einen Kurs automatisch übernommen und können falls gewünscht im jeweiligen Kursbaustein Test im Kurseditor in den Tabs "Test-Konfiguration" bzw.  "Optionen" angepasst werden.

Darüber werden in den weiteren Tabs der "Einstellungen", "Info", "Metadaten", "Freigabe" und "Katalog" weitere Einstellungen der Lernressource vorgenommen werden. Achten Sie hier besonders darauf, dass die eingestellte Lizenzangabe unter "Metadaten" Ihren Vorstellungen entspricht.

Neben dem Menü "Einstellungen" findet man im Menü "Administration" eines Tests, ähnlich wie in anderen Lernressourcen, noch weitere Menüs:

Das "Bewertungswerkzeug" ist relevant, wenn der Test kursunabhängig verwendet werden soll.

Menü Korrektur

Um einem Test weitere, auch kursübergreifende, Korrektoren hinzufügen zu können muss in der Administration des Tests im Menü „Korrektur“ die Korrektur eingeschaltet werden. Anschließend können die Korrektoren hinzugefügt, Korrekturaufträge vergeben und weitere Einstellungen vorgenommen werden.

Tab „Konfiguration“

Hier wird die externe Korrektur grundsätzlich eingeschaltet. Anschließend kann definiert werden ob die Prüflinge anonym oder mit sichtbarem Namen bewertet werden. Der Korrekturzeitraum gibt die maximale Zeit an, die dem Korrektor zur Verfügung steht.

Die jeweiligen Korrektoren werden automatisch benachrichtigt, wenn neue Bearbeitungen des Tests vorliegen. Die Benachrichtigung kann entweder direkt nach Testabschluss oder einmal pro Tag verschickt werden. Hierfür kann ein passender Mailtext hinterlegt werden oder eine Vorlage („Vorlage Sprache wählen“) verwendet werden. Nach der ersten Mail Benachrichtigung können noch zwei Erinnerungsmails in selbst definierten Abständen (Tagen) verschickt werden.

Tab „Korrektoren“

Hier werden die Personen hinzugefügt, die einen Test bewerten sollen. Dabei ist es egal, welche Rolle die Person in OpenOLAT besitzt. Auch Benutzer können als Korrektoren hinzugefügt werden. Über das Zahnrad können weitere Konfigurationen vorgenommen werden, z.B. ein Korrektor kontaktiert, deaktiviert oder entfernt sowie die jeweiligen Korrekturaufträge angezeigt werden.

Tab „Korrekturaufträge“

Hier kann der Bearbeitungsstand der Korrekturaufträge der unterschiedlichen Korrektoren angezeigt und nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden.

Weitere Informationen zur kursübergreifenden Korrektur findet man im Coaching Tool.