Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Keywords: Kontaktverfolgung -- Kursbaustein Dokument -- OnlyOffice Erweiterungen -- Microsoft Azure Directory Login -- Office for the web -- Nachteilsausgleich -- Benutzerbeziehungen im Coachingtool -- Verbessertes Drag&Drop -- Zahlreiche Optimierungen im Bereich E-Assessment, Benutzerverwaltung und Autorenbereich


Mit OpenOlat 15.3 geben wir unseren nächsten Major Release frei. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage wurde ein Modul "Kontaktverfolgung" (Contact Tracing) in OpenOlat integriert, um anhand von Aufenthaltsnachweisen bei Bedarf mögliche ansteckende Kontakte zu erkennen. Die Implementierung des Dokumenten-Kursbausteins ermöglicht die Einbindung verschiedenartiger Dokumente aus unterschiedlichen Quellen in einen Kurs. Zusätzliche Erweiterungen der OnlyOffice-Integration unterstützen die Dokumenten-Vorschau (Thumbnails) in OpenOlat sowie die Ansicht und Bearbeitung von Dokumenten auf mobilen Geräten. Neben der Realisierung des Microsoft Azure Directory Logins wurde die Integration von Office for the web aktualisiert. Im Bereich E-Testing gab es neben der Ergänzung des Nachteilsausgleichs für Teilnehmende mit körperlicher oder geistiger Behinderung ebenfalls einige Neuerungen und Optimierungen. Benutzer-zu-Benutzerbeziehungen können ab sofort über das Coachingtool aufgerufen und der Zugriff auf Inhalte feingranular für jede Beziehung gesteuert werden. Insbesondere die Drag&Drop-Funktion für den Datei-Upload wurde OpenOlat-weit optimiert. Zahlreiche Verbesserungen finden sich auch im Bereich Benutzerverwaltung, im Autorenbereich und in weiteren OpenOlat-Modulen.

Seit Release 15.2 wurden über 75 neue Funktionen und Verbesserungen zu OpenOlat hinzugefügt. Hier finden Sie die wichtigsten neuen Funktionen und Änderungen. Zusätzlich zu wurden mehr als 95 Bugs behoben. Die komplette Liste der Änderungen in 15.2 – 15.2.8 finden Sie hier.




Contact Tracing Modul

Mit der Kontaktverfolgung in OpenOlat lassen sich weitgehend anonyme Aufenthaltsnachweise generieren, um im Bedarfsfall zur Pandemie-Eindämmung mögliche ansteckende Kontakte zu rekonstruieren.

Das Modul funktioniert mit den folgenden fünf Schritten:

  • Erfassung der Standorte (manuell oder via Import)
  • Generierung der QR-Codes für die Platzierung an den Standorten
  • Registration von bestehenden OpenOlat-Benutzern oder Gästen an den Standorten
  • Versand einer E-Mail Bestätigung nach der Registration
  • Export der Daten bei einer behördlichen Anfrage

Die Daten werden datenschutzkonform in OpenOlat abgelegt und nach einer definierten Frist automatisch gelöscht.

Die praktische Anwendung wird im nachfolgenden Video der OOacademy anschaulich erklärt. Für Beratung und Support zur Einführung melden Sie sich unter support@openolat.com.




Kursbaustein "Dokument"

Mit dem Dokument-Kursbaustein werden Office-Dokumente, PDF und auch Bilder direkt in den Kurs eingebunden.

Verwendet werden können:

  • Dokumente aus dem Autorenbereich (existierende Lernressource)

  • Dokumente aus dem Ablageordner des Kurses

  • Neue Dokumente, die z.B. per Drag & Drop hochgeladen werden können

Dabei können neue Dokumente auch in Lernressourcen umgewandelt werden, um sie beispielsweise in andere Kursen erneut einzubinden. Bereits vorhandene Dokument-Lernressourcen lassen sich wiederum als Vorlage nutzen, indem von ihnen lokale Kopien angefertigt werden.


Textverarbeitungsdokumente und PDF werden über den integrierten Dokument Viewer angezeigt. Eine Bearbeitung der Textdokumente ist bei Aktivierung entsprechender Lizenzen möglich, der Editor öffnet sich dann in einem separaten Fenster.




OnlyOffice Einsatz

Die Integration von OnlyOffice unterstützt ab sofort die Generierung der Vorschaubilder (Thumbnails) von Dokumenten.

Die Bearbeitung von Dokumenten kann explizit aktiviert und entsprechende Bearbeitungslizenzen können hinterlegt werden. Bei Deaktivierung steht OnlyOffice als Viewer / Reader zur Verfügung.

Für eine verbesserte Ansicht und Bearbeitung von OnlyOffice-Dokumenten auf mobilen Geräten wurde zusätzlich der mobile OnlyOffice Viewer / Editor in OpenOlat eingebunden.

Dokumente werden zur Ansicht und Bearbeitung in einem separaten Fenster geöffnet.




Office for the web Editor

Authentifizierung via Microsoft Azure Directory

Die Integration der Microsoft Office 365-Editoren für Office Dokumente befindet sich derzeit im Rollout in der frentix Cloud (geplant bis Ende 2020).

Hinweis

Aus lizenztechnischen Gründen stehen die Microsoft Office 365-Editoren ausschliesslich in der frentix Hosting Cloud zur Verfügung!

Neu werden Microsoft 365 Logins in OpenOlat über Azure Active Directory unterstützt. Für Beratung und Einführung melden Sie sich unter support@openolat.com.




Nachteilsausgleich bei Online-Prüfungen

Für Prüfungsteilnehmende mit körperlicher oder geistiger Behinderung kann vor der Prüfung ein Nachteilsausgleich definiert werden. Teilnehmende erhalten dabei mehr Zeit für den Test.

Der Nachteilsausgleich wird über die Benutzerverwaltung oder direkt im Kurs im Bewertungswerkzeug am jeweiligen Teilnehmenden eingestellt.

Im Bewertungswerkzeug und auch in den Testresultaten ist die Verlängerung transparent ausgewiesen. Die Testzeit und der Prüfungsmodus (bei manueller Steuerung) wird automatisch um den Nachteilsausgleich verlängert.




Optimierungen im Bereich E-Assessment und E-Testing

  • Optimierte Berechnung der Maximalpunktzahl bei X aus Y Fragen in Tests
  • Anzeige der individuellen Teststartzeit der Teilnehmenden im Bewertungswerkzeug
  • Ergänzung des Korrekturworkflows im Bewertungswerkzeug (s. Screenshot)
    • Formatierung der Kommentare
    • Datei-Upload pro User pro Frage
  • Fragenpool:
    • Anzeige der Anzahl selektierter Fragen im Fragenpool-Dialog
    • Weitere Spalten in der Fragenübersicht-Tabelle
  • Optionale Anonymisierung im KorretorenTool für externe Korrektoren




Benutzerbeziehungen im Coachingtool

Mit der Benutzer-zu-Benutzerbeziehung in OpenOlat können kursübergreifende Betreuungsfunktionen für beispielsweise Mentoren, Lernbegleiter und Vorgesetzte abgebildet werden.

Über das Coachingtool ist nun für Betreuende der einfache und übersichtliche Zugang zu den betreuten Benutzern realisiert.

Für jede Benutzer-zu-Benutzerbeziehung können spezifische Rechte definiert und somit der Zugriff auf explizit freigegebene Inhalte der Betreuten erteilt werden, wie z.B. Kursliste, Kalender, Absenzenübersicht, Leistungsnachweise und Zertifikate.


Analog wurde auch die Rolle "Linienvorgesetzer" im Coachingtool abgebildet. Hier kann ebenfalls auf definierte Inhalte von Benutzern der eigenen Organisationseinheit zugegriffen werden.




Ergänzungen im Autorenbereich

  • Automatischer Lebenszyklus von Kursen um "Endgültig löschen" erweitert (s. Screenshot)

  • Filter zur Einschränkung von Lernressourcen nach Taxonomie





Erweiterungen in der Benutzerverwaltung

  • Übergangszeitraum (Grace-Periode) von 30 Tagen für reaktivierte Benutzer
  • Separate Behandlung von nicht löschbaren Benutzern im Benutzer-Lebenszyklus
  • Import von Benutzern ohne Authentifizierungen




Weiteres, kurz notiert

  • BigBlueButton Neuerungen:

    • Integration in Kursbaustein "Terminplanung" (s. Screenshot)

    • Zustimmung der Teilnehmenden, wenn Aufzeichnungsfunktion für das Meeting aktiviert

  • Optimiertes Drag&Drop für Datei-Upload

  • Optimierung der Dokument-Vorschau für Word, Excel, Powerpoint und weitere Formate

  • Verbesserungen im Bereich Dropdown-Menüs und HTML-Editor-Anzeige

  • Weitere Rollen beim Rollenwechsel im Kurs

  • Kurserinnerungen: "Lernfortschritt" als weitere Bedingung (nur für Lernpfadkurs) und alphabetische Sortierung der angelegten Reminder

  • Gruppenverwaltung: neue Filter "Letzter Zugriff" und "Externe Verwaltung"

  • Curriculum: verbesserte Mitgliederverwaltung

  • Deaktivierung der Begründungen für Lektionen-Abschluss im Absenzenmanagement

  • LinkedIn Feld im Benutzerprofil




Technisches

  • Technische Unterstützung von Java 11 und Servlet 4.0 (Tomcat 9.0 notwendig)
  • Codepflege nach Security Audit mit Sonarqube
  • Refactoring der Konfigurationsübersicht olat.local.properties im Adminbereich
  • Library Updates




Release Notes - Versionen