Skip to end of metadata
Go to start of metadata

In diesem Bereich können die OpenOlat Administratoren diverse externe Tools ein- und ausschalten und je nach Tool bestimmte Basiseinstellungen, die systemweit gelten, einrichten. Zu den Tools gehören mehrere virtuelle Klassenzimmer sowie Dokumenten Tools, Analyse Werkzeuge und ein PDF Generator.

BigBlueButton

Administrative Konfiguration von BigBlueButton

OpenMeetings

In der OpenOlat Systemadministration können Sie das OpenMeetings-Modul konfigurieren und die Funktionalität freischalten. Um das OpenMeetings-Modul zu konfigurieren, geben Sie in im Tab "Konfiguration" die URL des OpenMeetings-Servers, sowie den zuvor in OpenMeetings angelegten Benutzernamen des Webservices und das zugehörige Passwort ein.  Speichern Sie die Daten anschließend und drücken Sie die Schaltfläche "Serververbindung testen" um die Verbindungsdaten zu überprüfen.

Wenn das Modul eingeschaltet und die Verbindungsparameter zum OpenMeetings-Server korrekt sind, können in OpenOlat an den folgenden Stellen OpenMeetings-Räume erzeugt und genutzt werden:

  • In Kursen mit dem Kursbaustein OpenMeetings. Jeder Kursbaustein erzeugt einen entsprechenden Raum auf dem OpenMeetings-Server.
  • In Gruppen mit dem Gruppenwerkzeug OpenMeetings. Jede Gruppe hat ihren eigenen OpenMeetings-Raum zur Verfügung der wie alle anderen Gruppenwerkzeuge verwendet werden kann.

Im Tab "Räume" erhalten Administratoren einen Überblick über die in OpenOlat angelegten OpenMeetings Räume.


Adobe Connect

Aktivierung und Konfiguration von Adobe Connect, sofern Lizenz vorhanden

GoToTraining

Aktivierung und Konfiguration sofern Lizenz vorhanden

vitero

Um die vitero Anbindung nutzen zu können müssen Sie über eine vitero Lizenz verfügen und in der Administrationsumgebung folgende Einstellungen vornehmen:

Es muss eine gültige vitero Lizenz vorhanden sein und in der Administrationsumgebung die Zugangsdaten für das Web Service API eingetragen werden.

Unter "Zeitzone OLAT Server" können Sie die Zeitzone Ihres OLAT Systems einstellen. Dies ist notwendig um die Zeiten der Termine mit dem vitero System abzugleichen.

Die folgenden Angaben erhalten Sie von Ihrem vitero oder OLAT Administrator: "URL vitero Server", "Web Service Benutzername", "Web Service Passwort" und "Kundenidentifikator".

Nach erfolgter Eingabe wählen Sie die Schaltfläche "Serververbindung testen" um die Konfiguration und die Verbindung zum vitero Server zu prüfen. Danach können Sie die Konfiguration speichern und vitero in Ihren in Ihren Kursen nutzen.

Bitte beachten Sie, dass für die OLAT Anbindung auf dem vitero Server automatisch Benutzerkonten eingerichtet werden. Allfällige bereits bestehende Benutzerkonten und Termine werden nicht berücksichtigt.

Edubase/Edubook

Aktivierung und Konfiguration sofern Lizenz vorhanden

Opencast

Aktivierung und Konfiguration sofern Lizenz vorhanden

Youtube API

Eingabe,Entfernung oder Prüfen des API Schlüssels

edu-sharing

Edu-sharing ist eine Software, um Lernplattformen miteinander zu vernetzen, um Lerninhalte, Metadaten und Tools auszutauschen und in einer Bildungscloud auffindbar und in allen angeschlossenen Systemen nutzbar zu machen. In der Administration kann das Modul generell aktiviert und die Nutzung von edu-sharing als Kursbaustein freigeschaltet werden.

Die Konfiguration erfolgt in vier Schritten:
1. Konfigurationswerte eingeben und speichern.
2. Schlüssel generieren und speichern.
3. Öffentlicher Schlüssel des edu-sharing Repository importieren und speichern.
4. In edu-sharing: OpenOlat als Applikation anbinden. URL mit Metadaten: https://testing.frentix.com/test8/edusharing/metadata

Weitere Information sind auf der Webseite von edu-sharing zu finden.

Analytics

Möglichkeit, externe Anayse Servies zu aktivieren.

PDF Generator

Aktivierung des PDF Generators. AthenaPDF ist ein PDF Generator der auf Electron und Docker basiert. Diese Implementation benutzt den Micro Service Variant. Mehr Informationen finden Sie unter AthenaPDF und GitHub.

Dokumenteneditoren

OpenOlat bietet die Möglichkeit externe Kollaborationstools wie Only Office integriert in OpenOlat zu nutzen. Damit wird eine gemeinsame Arbeit an Online-Dokumenten sowie die Erstellung von Dokumenten in bestimmten Formaten möglich. Voraussetzung für die Nutzung ist eine entsprechende Lizenz des jeweiligen Tools. Liegt diese vor, kann das gewünschte Tool in der OpenOlat Administration unter Externe Werkzeuge -> Dokumenteneditoren aktiviert werden.

Die Dokumenten-Editoren sind Fremdprodukte, welche nicht Bestandteil von OpenOlat sind. Um diese zu verwenden, muss der entsprechende Editor bereitgestellt und konfiguriert werden.

Je nach Tool ist dann die kollaborative Bearbeitung von unterschiedlichen Dateitypen direkt in OpenOlat möglich. Auch können bestimmte Dateitypen direkt in OpenOlat erstellt werden. Die zugehörigen Werkzeuge stehen beispielsweise im Ordner Baustein, im E-Portfolio Editor oder im Kurs Ablageordner zur Verfügung. Welche Formate jeweils unterstützt werden sehen User bei der Dokumenterstellung an den jeweils auswählbaren Dateitypen. Später erkennt man die unterstützten Dateitypen an dem Editorsymbol in der Spalte „Öffnen“.

  • No labels