Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Hier erfahren Sie wie man Bewertungen für Aufgaben und Gruppenaufgaben mit Hilfe des OpenOlat „Bewertungswerkzeugs“ vornimmt.

Gehen Sie in das Bewertungswerkzeug, aktivieren Sie den Tab „Benutzer“ und wählen Sie eine Aufgabe aus der linken Übersicht der Assessmentbausteine des Kurses aus.  In der Tabelle werden Ihnen nun diverse Aktionsmöglichkeiten sowie alle bewertbaren Personen angezeigt.

Kursbetreuer und Kursbesitzer haben über die entsprechenden Buttons die Möglichkeit…

  • alle abgegebenen Dokumente auf einmal herunterzuladen
  • eine neue Massenbewertung zu starten und damit alle Teilnehmenden auf einmal zu bewerten.
  • die Aufgabe für alle oder mehrere ausgewählte Teilnehmenden auf den Status „abgeschlossen“ zu setzen und damit die Bewertung final zu beenden.
  • die Bewertungen der Aufgabe für alle oder mehrere ausgewählte Teilnehmenden auf einen Schlag sichtbar bzw. unsichtbar zu setzen.

Zur Bewertung von Aufgaben und Gruppenaufgaben laden Sie zuerst den vom Lernenden abgegebenen Lösungsversuch oder die letzte korrigierte Version herunter.

Wie Sie die Aufgaben einzelner Personen bewerten erfahren Sie hier in einer Schritt für Schritt Anleitung.

Alle abgegebenen Dokumente herunterladen

Wenn viele Lösungsversuche hochgeladen wurden, oder Sie viele Lernende bewerten müssen, empfiehlt es sich, über die Schaltfläche "Alle abgegebenen Dokumente herunterladen" alle Lösungsversuche auf einmal herunterzuladen. Im heruntergeladenen Ordner finden Sie ebenfalls alle Aufgabenzuweisungen.

Anschliessend können Sie das Bewertungsformular ausfüllen.

Neue Massenbewertung starten

Wie man eine Massenbewertung für Aufgaben genau erstellt erfahren Sie hier.

Bewertungsflow Kursbaustein „Aufgabe“

Im Bewertungswerkzeug findet man den im folgenden beschriebenen Bewertungsflow oberhalb des allgemeinen Bewertungsformulars. Alternativ können Lehrende den Bewertungsflow auch im Kursrun aufrufen. Welche Schritte im Bewertungsflow genau zur Verfügung stehen, ist abhängig von der konkreten Konfiguration des Aufgaben Bausteins.

Sobald von einem Lernenden eine Datei über den Button „endgültige Abgabe“ eingereicht wurde, kann sie vom Lehrenden geöffnet und angeschaut werden. 

Falls gewünscht und dementsprechend konfiguriert, kann ein Rückgabe-Dokument hochgeladen werden. Dabei könnte es sich zum Beispiel um eine ausführliche Bewertungstabelle oder eine überarbeitete Version der Einreichung handeln. Auch ist es möglich eine Einreichung über den Botton „Benötigt Überarbeitung“ noch einmal an den Lernenden zurückzuspielen und eine Überarbeitungsschleife auszulösen.

Sobald die Bewertung einer Aufgabe abgeschlossen ist und der User keine Einreichungen bzw. Überarbeitungen mehr vornehmen soll, kann der Button "Abgabe akzeptieren" betätigt werden. Dadurch sind die Bearbeitung und die Bewertung einer Aufgabe definitiv abgeschlossen. Eine entsprechende Meldung erfolgt an den Benutzer. 

Wie weit der Bewertungsflow schon fortgeschritten ist, erkennen sowohl die Lernenden als auch die Lehrenden an den grünen Haken an den einzelnen Bewertungsschritten.

Sobald ein Benutzer eine Aufgabe definitiv abgegeben hat, ist eine erneute Abgabe oder ein Austauschen für ihn nicht mehr möglich. Falls eine Aufgabe versehentlich abgegeben oder das falsche Dokument hochgeladen wurde, kann der Betreuer aber die "Abgabe erneut öffnen" und so dem Lernenden ermöglichen eine weitere Abgabe hochzuladen. 
Wie eine Aufgabe oder Gruppenaufgabe bewertet werden kann, z.B. mit einem „bestanden/nicht bestanden“ oder einer Punktzahl, legen Sie in der Konfiguration des Kursbausteins „Aufgabe“ bzw. "Gruppenaufgabe" fest. Im Bewertungswerkzeug können die Bewertungsoptionen nicht mehr geändert werden.

Bewertungsflow Kursbaustein „Gruppenaufgabe“

Die Bewertung einer Gruppenaufgabe erfolgt sinnvollerweise über den Tab „Gruppen“. Hier wählen Sie die zu bewertende Gruppe aus und navigieren zu dem zu bewertenden Kursbaustein.

Es erscheint der Bewertungsflow ähnlich wie bei der Bewertung von „Aufgaben“. Es können Rückgabe Dateien bereitgestellt, Überarbeitungen eingefordert, Punkte vergeben oder ein „bestanden/nicht bestanden“ usw. angegeben werden.

Der Vorteil einer Gruppenaufgabe ist, dass eine Bewertung für alle Gruppenmitglieder über den Button „Bewerten“ auf einmal vorgenommen werden kann, gleichzeitig aber auch Anpassungen für einzelne Gruppenmitglieder möglich sind.

Wenn nicht die gesamte Gruppe bestanden hat oder nicht alle dieselbe Punktzahl erhalten sollen, darf "Für die ganze Gruppe" nicht ausgewählt sein. Dadurch wird eine individuelle Bewertung pro Benutzer möglich. 

Sollen andere bewertbare Kursbausteine anstatt einer „Gruppenaufgabe“ für eine Gruppe bewertet werden, müssen die Bewertungen für jedes Gruppenmitglied separat vorgenommen werden. Durch den Tab „Gruppen“ ist es lediglich leichter, sich rasch ausschließlich die zugehörigen Gruppenmitglieder anzeigen zu lassen. Deshalb sollte möglichst genau geprüft werden, ob für die Bewertung einer Gruppe nicht der Kursbaustein Gruppenaufgabe besser geeignet ist als die Bausteine „Aufgabe“, „Bewertung“, „Portfolio-Aufgabe“ u.ä.
  • No labels