Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Mit OpenOlat 15.5 geben wir unseren nächsten Major Release frei.

Mit der neuen LTI 1.3-Integration (BETA-Stadium!) können zum Beispiel h5p-Inhalte von h5p.com, oder auch Gruppen und Kurse von OpenOlat für ein LTI 1.3-fähiges Fremdsystem freigegeben werden. Neue Funktionen im Formular (ehemals Fragebogen) und ein passender neuer Formular-Kursbaustein mit automatischer Bestätigung für Teilnehmende unterstützen beispielsweise bei Anmeldeprozessen. Der Aufgabenbaustein profitiert von aktivierten Dokumenteneditoren, wodurch Teilnehmende die Aufgabenstellung direkt im Browser bearbeiten, Betreuende Dokumente online korrigieren und Feedback geben können. Die Korrektur von Tests ist direkt auf dem Kursbaustein möglich und eine Sammelaktion erleichtert die Korrektur von Punktzahlen (z.B. bei fehlerhaften Fragen). Über erweiterte Benutzerberechtigungen für Lernpfad-Kursbausteine können Benutzerrechte pro Rolle, Gruppe oder Benutzer definiert werden. Im Prüfungskurs-Wizard kann auch ein Prüfungsmodus grundlegend konfiguriert werden. Im ePortfolio wird die Verwendung von Einträgen in mehreren Mappen unterstützt. Portfolio-Einträge können ausserdem selbstständig mit Kompetenzen verschlagwortet werden, eine gesammelte Darstellung ist im Profil in der Kompetenzübersicht verfügbar. Zahlreiche weitere Neuerungen und einer verbesserte Usability bei Tabellen komplettieren diesen Release.

Seit Release 15.4 wurden über 100 neue Funktionen und Verbesserungen zu OpenOlat hinzugefügt. Hier finden Sie die wichtigsten neuen Funktionen und Änderungen. Zusätzlich zu wurden mehr als 95 Bugs behoben. Die komplette Liste der Änderungen in 15.4 – 15.4.7 finden Sie hier.

Releasedatum: 07.05.2021

Letzte Veröffentlichung: 28.05.2021







Formular Erweiterungen

Der Fragebogen heisst jetzt Formular!

Der Fragebogen hat sich zu einer Lernressource mit vielfältigen Möglichkeiten entwickelt, die weit über einen einfachen Fragebogen hinausgehen. Um dem gerecht zu werden, wird die Lernressource "Fragebogen" ab Release 15.5. neu "Formular" genannt.

Die Lernressource "Formular" (ehemals Fragebogen) wartet mit tollen neuen Features auf.

Neue Konfigurationen ermöglichen z. B. die Definition von Pflichtelementen, die von den Teilnehmenden obligatorisch ausgefüllt werden müssen. Das Textfeld kann eingeschränkt werden, so dass als Eingabe entweder nur Text bzw. nur Zahlen erlaubt sind, oder aber ein Datum gewählt werden muss.

Ab sofort sind auch Abhängigkeiten zwischen einzelnen Formularelementen möglich. Über Frageregeln können Elemente miteinander verknüpft werden. Teilnehmende, die eine bestimmte Antwort auf eine Frage wählen, können dadurch andere Fragen überspringen und direkt zur nächsten, damit verbundenen Frage gelangen.

Um die Autoren bei der Erstellung von Fragebögen zu unterstützen, können die einzelnen Elemente dupliziert werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn viele ähnlich konfigurierte Elemente (z. B. gleiche Fragetypen mit gleicher Struktur und Skala) verwendet werden.




Kursbaustein Formular

Wo Anmeldungen für Wahlkurse oder Prüfungen mit dem Umfragebaustein nur bedingt abzubilden sind, können diese und weitere Szenarien mit dem neuen Kursbaustein "Formular" abgedeckt werden. Hier können ebenfalls Formulare (ehemals Fragebögen) eingebunden werden.

Teilnehmende können das Formular bis zu einem definierten Abgabedatum ausfüllen und einmalig einreichen. Eine Kurs-Erinnerung kann konfiguriert werden, um Teilnehmende vor Ende der Abgabefrist an das Ausfüllen des Formulars zu erinnern.

Anders als beim Umfragebaustein erhalten die Teilnehmenden bei Abgabe des ausgefüllten Formulars automatisch eine Bestätigungsmail mit Datum und Zeitpunkt der Abgabe sowie ihr ausgefülltes Formular als PDF im Anhang.

Betreuende sehen in der Übersichtstabelle den Bearbeitungsstatus der Teilnehmenden. Bereits abgegebene Formulare können zur weiteren Bearbeitung durch den Teilnehmenden vom Betreuer wieder geöffnet oder auch komplett zurückgesetzt werden. Mit Klick auf die Teilnehmenden kann das ausgefüllte Formular angesehen werden. Die Formulardaten aller Teilnehmenden stehen als Excel-Export zur Verfügung.





Aufgabenbaustein

Mit der Einbindung und Aktivierung der Dokumenten-Editoren ergeben sich auch am Aufgabenbaustein neue Möglichkeiten.

Ansicht Teilnehmende

Zum einen wurde eine Option ergänzt, um eine Aufgabenstellung als Vorlage für die Teilnehmenden bereitzustellen, beispielsweise eine vorbereitete Excel- oder Word-Datei. Bei Auswahl der Aufgabenstellung durch Teilnehmende wird eine Kopie des Aufgabendokumentes erzeugt und zur Bearbeitung direkt im Browser geöffnet.

Ansicht Betreuende

Zum anderen können eingereichte Lösungsdokumente der Teilnehmenden vom Betreuenden direkt im Browser geöffnet und im Online-Editor korrigiert werden. Die bearbeitete Version der Dokumente kann anschliessend zur weiteren Überarbeitung an den Teilnehmenden zurückgegeben werden.




QTI / eAssessment

Für den Zugriff auf das Testcockpit und die Korrektur von Tests mussten Betreuende bisher ins Bewertungswerkzeug des Kurses wechseln. Bei Bausteinen wie Aufgabe oder Checkliste hat sich die Bewertung direkt auf dem Kursbaustein bewährt, daher wurde diese Möglichkeit auch für den Kursbaustein Test ergänzt.

Betreuende sehen nun in einem separaten Tab die, aus dem Bewertungswerkzeug bekannte, Tabelle der Teilnehmenden und können wie gewohnt die Korrektur vornehmen oder Daten exportieren. Auch der Prüfungsmodus kann in dieser Ansicht gestartet bzw. beendet werden.

In einem zweiten Tab wird eine Vorschau des Tests angeboten.

Enthält eine durchgeführte Online-Prüfung eine fehlerhafte Frage, ist meist eine Anpassung der Punktzahl bei allen Teilnehmenden gewünscht. Diese Korrektur war bisher nur einzeln bei jedem Teilnehmenden möglich. Mit dem neuen Release wird eine Sammelaktion eingeführt, mit der für alle Teilnehmenden bei der entsprechenden Frage

  • eine neue absolute Punktzahl gesetzt, oder
  • eine Punktzahl zum aktuellen Punktestand addiert werden kann.

Die Maximalpunktzahl der Frage kann dabei nicht überschritten werden.





Neue Features rund um Kurse

Erweiterte Benutzerberechtigungen

Mit OpenOlat 15.0 wurden die Einstellungen der Benutzerrechte in Kursbausteinen (z.B. "Hochladen" im Kursbaustein "Ordner") aus dem Tab "Zugriff" in das Tab "Konfiguration" verlagert. Dieses rollenbasierte Konzept ist für einige Szenarien nicht ausreichend.

Eine erweiterte Konfiguration ermöglicht ab sofort, die Benutzerrechte pro Rolle, Gruppe oder Benutzer zu definieren und die verschiedenen Zugriffe ausserdem zeitlich zu begrenzen. Beim Wechsel zwischen der rollenbasierten und der erweiterten Konfiguration werden bestehende Einstellungen - soweit möglich - übernommen.

In Kursbausteinen, bei denen aufgrund der Abwärtskompatibilität noch die "alte" Konfiguration im Tab "Zugriff" verfügbar ist, wird auf die neue Konfiguration hingewiesen und eine Aktion angeboten, um auf die neuen Konfigurationsmöglichkeiten zu wechseln.


Kursbaustein "Dokument": Verlinkung zu Ablageordner

Im Dokumentenbaustein kann ein Dokument aus dem Kurs-Ablageordner verlinkt werden. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn ein Ressourcenordner im Kurs eingebunden ist, der bereits eine strukturierte Sammlung an Materialien enthält, die in mehreren Kursen eingesetzt werden.


Konfiguration für Prüfungsmodus im Prüfungskurs-Wizard

Im Prüfungskurs-Wizard stehen weitere Einstellungen für den Prüfungsmodus zur Verfügung. So kann entschieden werden, ob überhaupt ein Prüfungsmodus gewünscht ist, ob dieser manuell oder automatisch gesteuert werden soll, und es lassen sich Vor- und Nachlaufzeiten definieren.




ePortfolio Erweiterungen

Mehrfachnutzung von Einträgen

Einträge können ab sofort auch mehrfach in verschiedenen ePortfolio-Mappen verwendet werden. Dies ist beispielsweise praktisch, wenn Benutzer in einer Sammelmappe laufend die wichtigsten Einträgen zu ihrer Ausbildung zusammenstellen und sich damit präsentieren möchten.

Bestehende Einträge können in andere Mappen importiert werden oder eine neue Portfolio-Mappe wird direkt aus vorhandenen Einträgen erstellt. Referenzierte Einträge werden als solche gekennzeichnet. Bei Änderung eines referenzierten Eintrags in einer Mappe wird dieser auch in allen anderen Mappen aktualisiert.

Verschlagwortung von Einträgen mit Kompetenzen (Taxonomie)

Neu ist die Verknüpfung einer oder mehrere Taxonomien mit dem ePortfolio möglich. Innerhalb der Taxonomien können die Stufen als Kompetenzen ausgewiesen werden.

Im Portfolio können dann vom Benutzer selbst die Einträge mit den zur Auswahl stehenden Kompetenzen verschlagwortet werden. Die Kompetenzen können pro Benutzer zusätzlich mit einem Verfallsdatum versehen werden.

Eine Übersicht aller verwendeten Kompetenzen erhält der Benutzers im persönlichen Menü unter "Kompetenzen".


Im Zuge dieser Erweiterungen wurden ausserdem mehrere UI/UX-Verbesserungen im ePortfolio vorgenommen, wie z.B. die Sichtbarkeit von Icons, Anzeige von Tooltips, der Style von Tags und die Platzierung von Button im Menü.




LTI 1.3 Beta

Die Learning Tools Interoperability (LTI) ist ein Standard zur Integration von Tools in Lernplattformen. OpenOlat unterstützt diesen Standard schon mit LTI 1.1 seit Längerem und dient den OpenOlat-Nutzer*innen zur Integration von unterschiedlichen Tools wie Lernkarten und weiteren interaktiven Elementen in OpenOlat-Kursen.

LTI 1.3 ist eine komplette Neu-Integration des Standards und gestaltet den Austausch zwischen Tool und Plattform sicherer und bietet eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten im Austausch von Daten.

OpenOlat unterstützt neu zwei wesentliche Szenarien:

OpenOlat als Plattform: Neben der Integration von Tools mit LTI 1.1 steht LTI 1.3 zur Verfügung - zusätzlich können Tools global in der Administration für LTI 1.3 vorkonfiguriert und im Kurseditor im LTI-Baustein bequem ausgewählt werden (Beispiel-Tool: h5p-Inhalte von h5p.com)

OpenOlat als (mächtiges) Tool: Neu können Gruppen und Kurse von OpenOlat für ein LTI 1.3-fähigen Fremdsystem freigegeben werden. Die Benutzer*innen aus dem Fremdsystem werden dabei nach dem Start des Kurses oder der Gruppe automatisch im OpenOlat in einer separaten Organisationseinheit als Benutzer angelegt. Ohne separaten Login erhalten diese LTI-Benutzer*innen nun direkt auf die für sie freigeschalteten Lernressourcen Zugriff (Beispiel: Moodle-Nutzer*innen erleben so die volle Bandbreite von tollen Funktionen in OpenOlat-Kursen und -Gruppen)


Neugierig auf LTI 1.3 geworden (Funktion im Beta-Stadium)

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen zu den geplanten Einsatz-Szenarien. Fragen oder Anregungen zu LTI 1.3 (auch beispielsweise interessanten LTI 1.3-fähigen Tools, die Sie gerne integrieren möchten) nehmen wir gerne unter support@frentix.com entgegen.




Usability: Tabellen

In diesem Release wurden vor allem Neuerungen bei Tabellen vorgenommen.

Mehr Informationen erhalten Benutzende durch die neuen spezifischen "Empty States" bei Tabellen, wenn keine Daten vorhanden sind. Ergänzende Aktionen unterstützen bei den nächsten Schritten.


Das Zahnrad-Symbol für weitere Aktionen am rechten Rand der Tabelle wurde beispielsweise durch das neue Iconersetzt. Das ist nicht nur platzsparender, sondern auch weniger aufdringlich.

Ein Refactoring wurde für die Auswahl von Zeilen in Tabellen durchgeführt. So können nun alle Einträge der Seite oder der gesamten Tabelle über die Checkbox oben links selektiert werden.




Weiteres, kurz notiert

  • Anzeige ausstehender Bestätigungen für Kurs- und Gruppenmitgliedschaften im Gruppenbereich (Screenshot)
  • Automatische Einschreibung in Kurse bei Selbstregistrierung
  • Option, welcher Kurstyp (Herkömmlich oder Lernpfad) als Standard bei der Kurserstellung ausgewählt ist
  • Dokumenteneditoren: Temporäre Datei-Versionen als Zwischenspeicher
  • Verbesserung Locking-Funktion und Metadatenanzeige von Dokumenten
  • Neue SCORM-Integration für die Einbindung von SCORM-Lernmodulen




Ankündigung Support-Ende QTI 1.2

Die Unterstützung für QTI 1.2 endet mit Release 16.0. Die Konvertierung von QTI 1.2 Fragen, Tests und Fragebögen ist dann nur noch über den Export auf ältere Release-Versionen möglich.

Bitte prüfen Sie, ob noch QTI 1.2-Inhalte auf ihrem OpenOlat-System vorhanden sind, die Sie weiter verwenden möchten und konvertieren Sie diese zu QTI 2.1. Die Konvertierung von QTI 1.2-Fragebögen in neue Fragebögen / Formulare wird nicht unterstützt, diese müssen neu aufgebaut werden.




Technisches

  • Umsetzung eines Tocco Login Providers
  • Unterstützung des automatischen Redirects beim Login für Keycloak und oAuth Provider
  • oAuth: Option, um Registrierungsschritte / Disclaimer bei der Account-Erstellung zu überspringen
  • LDAP: Unterstützung von Feldern mit mehreren Benutzerwerten
  • Library Updates




Release Notes - Versionen