Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Anchor
_statistiken
_statistiken

Scroll pdf index term
primaryKurs Statistiken
Kurs Statistiken

Diese Kursfunktion zeigt Ihnen Statistiken über den Zugriff auf Ihren OpenOLAT-Kurs an. Zugang zu den Statistiken haben alle Besitzer des Kurses. Sie erhalten jeweils sowohl eine tabellarische wie auch eine grafische Darstellung der Daten. Die Daten der Tabelle können Sie als Excel-Datei (z.B. für die Weiterverarbeitung) auf Ihren Rechner herunterladen.

Relevant für das Total der Kurszugriffe sind die Klick eines Benutzers auf einen Kursbaustein, nicht aber die Klicks auf den Inhalt eines Kursbausteins. Wenn ein Benutzer beispielsweise dreimal das Wiki in der Kursnavigation wählt, werden dies als 3 Klicks gezählt, aber es wird kein Klick gezählt wenn er im Wiki selbst auf einen Link klickt.

Statistiken können pro Stunde, pro Tag, pro Wochentag und pro Woche erstellt werden. Weiter können Sie bei Statistiken pro Tag und pro Woche die Zeitspanne wählen, während der die Kurszugriffe in der Statistik angezeigt werden. Wenn Sie einen Kursbaustein in der Tabelle anwählen, wird jeweils die Grafik zu diesem Kursbaustein angezeigt. Wählen Sie in der Zeile "Total" die Anzahl Klicks an, zeigt die Grafik die Zugriffe verteilt auf die Kursbausteine.

Anchor
_lernbereich
_lernbereich

Scroll pdf index term
primaryLernbereich
Lernbereich

Öffnen Sie aus der Editoransicht das Werkzeug LernbereichMit dieser Kursfunktion verwalten und erstellen Sie Lernbereiche für Ihren Kurs. Mit Hilfe der Schaltfläche „Lernbereich erstellen“ weisen Sie dem Kurs einen neuen Lernbereich zu. Ordnen Sie dann diesem Lernbereich einzelne Gruppen zu. Wenn es bereits einen Lernbereich gibt, können Sie diesem dem Kurs eingebundene Gruppen zuordnen. Dazu editieren Sie den Lernbereich und wählen im Tab „Gruppenzuordnung" die entsprechenden Gruppen aus.

Tip
Lernbereiche eignen sich zur Verwendung, wenn Sie denselben Kursbaustein mehreren Gruppen innerhalb eines Kurses verfügbar machen möchten oder bei einem Einschreibebaustein viele Gruppen zur Auswahl stehen. Mit einem Lernbereich sparen Sie sich die Auswahl jeder einzelnen Gruppe.

 

Lernbereiche werden verwendet um verschiedene Bereiche innerhalb eines Kurses auf einfache Weise Gruppen zuzuordnen. Der Vorteil gegenüber der expliziten Auflistung aller relevanten Gruppen in den Zugangs- und Sichtbarkeitsbeschränkung ist die grössere Flexibilität und die einfachere Handhabung im Kurseditor. Werden neue Gruppenregeln im Kurs definiert, so muss dieser neu publiziert werden. Ist stattdessen eine Lernbereichsregel definiert, so kann die Teilnahme einer Gruppe in der Lernbereichsverwaltung definiert werden. Der Kurs muss hierfür nicht neu publiziert werden.

Name des Lernbereichs: Sie müssen Ihren Lernbereich mit einem Namen versehen. Der Name kann beliebig sein und darf alle Sonderzeichen und Ziffern enthalten. Der Name des Bereichs erscheint in der Übersicht des Lernbereichs.

Beschreibung: Optional können Sie dem Lernbereich eine nähere Beschreibung geben. Sie erscheint in der Übersicht.

 

 

Sofern im Kurs Lerngruppen erstellt worden sind, erscheinen diese im Tab. Sie haben mittels den Checkboxes die Möglichkeit zu bestimmen, welche Lerngruppen der Lernbereich enthalten soll. Diese Einstellung wird in die Konfigurationstabs Lernbereiche der gewählten Lerngruppen übernommen.

Sind noch keine Lerngruppen erstellt worden, erscheint der Text: Es wurde keine Lerngruppe gefunden. Bitte erstellen Sie zuerst eine Lerngruppe in der Mitgliederverwaltung.

 

Lernbereiche können im Kurseditor beim Kursbaustein „Einschreibung“ ausgewählt werden. Somit werden alle Gruppen eines Lernbereichs zur Einschreibung angeboten. Weiter stehen Lernbereiche jeweils in den Tabs „Sichtbarkeit“ oder „Zugang“ zur Auswahl, wenn die Option „gruppenabhängig“ aktiviert ist.