Skip to end of metadata
Go to start of metadata

OpenOLAT zeichnet Kursaktivitäten der Kursteilnehmer und Kursautoren in Logfiles auf. Über die Datenarchivierung können Sie die Logfiles in Ihren persönlichen Ordner herunterladen.

Es gibt drei Arten von Logfiles, die abhängig von Ihrer Nutzerrolle zur Verfügung stehen. Das Administratoren-Logfile zeichnet personalisierte Daten der Aktivitäten der Kursautoren auf. Im Benutzer-Logfile erscheinen personalisiert die detaillierten Aktivitäten der Kursteilnehmer, und im Statistik-Logfile werden alle Aktivitäten der Benutzer angezeigt, wobei allerdings die Benutzerdaten durch eine zufällig erzeugte Nummer anonymisiert werden, die innerhalb eines Kurses konstant bleibt.

Aus Datenschutzgründen ist das Benutzer-Logfile nur für Systemadministratoren verfügbar.

Benutzer, welche die Berechtigung zur Archivierung haben (i.d.R. Kursadministratoren), können die gewünschten Logfiles als ZIP-Datei (z.B. CourseLogFiles_2010-01-28_14-55-55.zip) in Ihrem persönlichen Ordner (Persönlicher Ordner -> private -> archive) abspeichern. Die ZIP-Datei enthält dann alle gewünschten Dateien course_statistic_log.csv, course_admin_log.csv und course_user_log.csv.

Beachten Sie, dass in der Datei course_statistic_log.csv die Kursteilnehmer folgendermassen anonymisiert sind:
Jeder Kursteilnehmer erhält eine zufällig erzeugte Nummer (z.B. *7FFBA8C371B1A3DACCF5F12227A75CE82D6C4CE6), die innerhalb eines Kurses konstant bleibt. Sie können so die Aktivitäten des Kursteilnehmer X im Kurs Y verfolgen, jedoch keine Vergleiche mit seinen Aktivitäten im Kurs Z machen, da der Kursteilnehmer X im Kurs Z eine neue Nummer erhält.

Mögliche Einträge in den Logfile-Spalten actionCrudType (Datenbankoperation), actionVerb (Aktion) und actionObject (bearbeitetes Kursobjekt)(alphabetisch zusammen gefasst)

 actionCrudTypeactionVerbactionObject

c

r

u

d

e

add

copy

denied

do

edit

exit

hide

launch

lock

move

open

remove

view

calendart, chat, course, cpgetfile

editor, efficency

feed, feeditem, file, folder, forummessage, forumthread

glossar, gotonode, groupmanagement, group, grouparea, groupareaempty

help

layout

node

owner

participant, publisher

quota

resource, rights, rightsempty

sharedfolder, spgetfile

testattempts, testcomment, testid, testscore, testsuccess, tools, toolsempty

waitingperson

In der Spalte actionCrudType werden die ausgeführten Aktionen in grundlegenden Datenbankoperationen zusammengefasst. Da diese in der Spalte actionVerb weiter aufgeschlüsselt werden, ist sie nicht weiter relevant. Dennoch hier der Schlüssel:

  • C=Create (erstellen)
  • R=Read / Retrieve (lesen/holen)
  • U= Update / Modify (Verändern)
  • D=Delete (entfernen)
  • E=Exit (beenden)

In der Spalte actionVerb wird nun genauer betrachtet welche Aktion vom Benutzer unter „userName“ mit dem Kursobjekt aus Spalte actionObject vorgenommen wurde. Der Eintrag in der Spalte actionObject ist also das Objekt das „verändert“ wurde, zumindest aus Datenbanksicht.

 

Also z.B. aus der dritten Zeile:

 u / add / participant / [Gruppenname] / [Benutzername]

wird folgendermassen gelesen: (Datenbankoperation: update / modify): Füge Benutzer [Benutzername] zu [Gruppe] hinzu.

Grafikbasierte Auswertungsmöglichkeiten der Logfiles werden unter dem Punkt „Statistiken" erklärt.

  • No labels