Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Ein Klick auf ihren Namen rechts oben in der Navigationsleiste öffnet ihr persönliche Menü, das Ihnen den direkten Zugriff auf verschiedene Funktionen in OpenOLAT gewährt und in drei Kategorien aufgeteilt ist. Unter persönliche Werkzeuge finden Sie den Zugriff auf Werkzeuge wie z.B. den Kalender, Notizen oder ihr OpenOLAT E-Mail-Postfach. Konfiguration gewährt Ihnen den Zugriff auf ihre OpenOLAT Einstellungen, Profileinstellungen und die Passwortverwaltung, und unter System finden Sie die Links zur Hilfe und zur Druckfunktion. Falls Funktionen im Schnellzugriff liegen, finden Sie diese links vom Chat-Icon in der Navigationsleiste.

Persönliche Werkzeuge

 

Kalender

Im Kalender sehen Sie Ihre privaten Einträge sowie Einträge aus Gruppen- und Kurskalendern. In der Kalenderliste unterhalb der Tagesansicht können Sie die einzelnen Kalender ein- und ausblenden und angeben, welcher Kalender in welcher Farbe angezeigt werden soll.

Wenn Ihr Kalender trotz eingetragener Termine leer erscheint bzw. bestimmte Termine nicht angezeigt werden, ist der gewünschte Kalender möglicherweise in der Kalenderliste nicht ausgewählt.

Um einen neuen Termin hinzuzufügen, klicken Sie in das entsprechende Kalenderfeld. Wenn Sie Mitglied in Gruppen sind, treffen Sie erst oben im Pulldown-Menu die Auswahl, in welchem Kalender (persönlicher Kalender oder Gruppenkalender) Sie einen Termin erstellen möchten. Termine können nachträglich editiert oder wieder gelöscht werden, indem man auf die Zeitangabe des Termins klickt.

Über iCal (einem Standard zur Verwaltung von Terminen), können Sie die verschiedenen OpenOLAT-Kalender in einen anderen Kalender wie z.B. den Google-Kalender, integrieren. Andere Kalender lassen sich auf diese Art auch in den OpenOLAT-Kalender integrieren.

Wenn Sie in der Liste ihrer persönlichen Werkzeuge keinen Kalender finden, wurde dies systemweit von einem Administrator ausgeschaltet.

 

Abonnements

Dank Benachrichtigungen von OpenOLAT sind Sie immer auf dem aktuellen Stand der Dinge. Dies kann Aktivitäten eines Kurses oder einer Gruppe betreffen, beispielsweise Infos über neue Dokumente im Ordner, Antworten auf Forumsbeiträge oder geänderte Wiki-Seiten. An vielen Stellen können Sie die Aktion „Abonnieren“ wählen, um Aktivitäten mitverfolgen zu können. Neuigkeiten werden Ihnen sogleich im Portal unter "Meine Benachrichtigungen" angezeigt (falls das Portal aktiviert ist) und ein Mal pro Tag als E-Mail zugeschickt. Wenn Sie diese Änderungen seltener per E-Mail erhalten wollen oder die E-Mail nicht erhalten wollen, können Sie dies unter „Einstellungen“ im Tab „System“ anpassen.

Wenn Sie das Abonnement nicht mehr wollen, können Sie es entweder abbestellen (an gleicher Stelle wie „Abonnieren“) oder Sie können unter „Abonnements“ hinter der Ressource die Option „löschen“ wählen.

Im Tab "Neuigkeiten" können Sie sich Änderungen innerhalb eines Zeitraumes anzeigen lassen oder die Änderungen noch einmal per E-Mail verschicken.

Persönlicher Ordner

Im persönlichen Ordner stellt OpenOLAT Ihnen Speicherplatz zur Verfügung. Sie können dort beispielsweise Präsentationen ablegen, auf die Sie von einem anderen Rechner zugreifen möchten, Forschungsarbeiten zwischenspeichern, etc.

Der persönliche Ordner ist unterteilt in die Bereiche „private“ und „public“. Auf den privaten Bereich haben nur Sie selber Zugriff. Im Unterordner „public“ hingegen können Sie Dateien ablegen, welche Sie auch anderen OpenOLAT-Benutzern zugänglich machen wollen. Über den Link „Andere Benutzer“ können Sie andere OpenOLAT-Benutzer suchen und über den Menueintrag „Ordner“ auf den „public“-Ordner dieser Person zugreifen.

Der persönliche Ordner ist WebDAV-fähig, d.h. Ordner in OpenOLAT stehen Ihnen als gewöhnliches Netzlaufwerk zur Verfügung, über welches Sie sehr einfach Dateien kopieren, verschieben und löschen können. Mehr Informationen dazu finden Sie im Kapitel „Unterstützende Technologien“ unter dem Punkt „Einsatz von WebDAV".

Sollten Sie die Speicherlimite (Quota) erreicht haben, weil Sie grosse Dateien in Ihrem persönlichen Ordner abgelegt haben, kann Ihre Supportstelle Ihnen mehr Speicherplatz zuteilen.

Notizen

In jedem Kurs können Sie Notizen verfassen. Unter diesem Punkt sehen Sie, welche Notizen Sie gemacht haben und können diese bearbeiten und ausdrucken.

Leistungsnachweise

Ein Leistungsnachweis ist eine Bestätigung einer erfolgten Leistungskontrolle und zeigt beispielsweise absolvierte Tests oder abgegebene und bewertete Aufgaben an. Kursautoren legen in ihren Kursen fest, ob OpenOLAT Leistungsnachweise erstellen soll. Kursteilnehmer sehen ihre Leistungsnachweise dann, wenn sie Kurse mit Leistungsnachweisen besuchen, bereits Leistungen erbracht haben und wenn diese auch bewertet wurden. Falls ein Kursautor mit dem Leistungsausweis auch ein Zertifikat zur Verfügung stellt, können Sie dieses in der Einzelansicht des betreffenden Leistungsausweises anschauen und herunterladen.

Buchungen

Unter Buchungen können Sie alle Lernressourcen einsehen die sie gebucht haben. In der Übersichtstabelle und der Detailansicht finden Sie Informationen zu Buchungsnummer, Datum, Status, Buchungsmethode und Kosten. Falls Sie diesen Menüeintrag nicht sehen, wurde er systemweit von einem Systemadministrator deaktiviert.

Andere Benutzer

Suchen Sie nach anderen OpenOLAT-Benutzern! Besuchen Sie ihre Visitenkarte, durchstöbern den „public“-Bereich ihres persönlichen Ordners oder die freigegebenen Portfoliomappen oder schreiben Sie ihnen eine Nachricht über das Kontaktformular.

ePortfolio

Ein ePortfolio dient zur Dokumentation von Lernergebnissen und Lernprozessen und somit zur Förderung der Reflexion über den eigenen Entwicklungsprozess. Unter dem Menueintrag ePortfolio können Sie Portfolio-Sammelmappen erstellen, diese bestimmten Personen (OpenOLAT-Benutzern sowie Externen) zugänglich machen, die Mappen anderer Benutzer betrachten und auch Portfolioaufgaben aus einem OpenOLAT-Kurs lösen.

Damit Sie eine Portfolio-Sammelmappe erstellen oder eine Portfolioaufgabe lösen können, müssen Sie zuerst Artefakte erstellen oder sammeln. Artefakte sind Belege Ihrer Lernprozesse und der erbrachten Leistungen. Artefakte können beispielsweise Texte, Dateien, Forums- und Blogbeiträge sowie Leistungsnachweise sein.

Sammeln können Sie folgende Artefakte:

  • Forumsbeiträge
  • Dateien in Ordnern
  • Wikiseiten
  • Leistungsnachweise
  • Blogeinträge

Wählen Sie dazu das ePortfolio-Icon (z.B. bei einem von Ihnen erstellten Forumsbeitrag) an und folgen den Schritten im Artefakt-Sammelwerkzeug. Sie können den Titel und die Beschreibung Ihres Artefakts eingeben, dem Artefakt Schlagworte (sogenannte Tags) vergeben, die Ihnen eine spätere Suche nach dem Artefakt erleichtern sowie einen Reflexionstext verfassen, der die Auswahl des Artefakts begründet. Wenn Sie bereits Sammelmappen erstellt haben, können Sie die Artefakte mit einer Mappe verlinken.

Erstellen können Sie Artefakte, indem Sie im Tab „Meine Artefakte“ auf „Artefakt hinzufügen“ klicken. Wählen Sie den gewünschten Artefakt-Typ aus und erstellen Sie ein Text-, Datei- oder Blog-Artefakt. Analog zum Artefakt-Sammelwerkzeug folgen Sie hier den Schritten des Artefakt-Erstellungs-Werkzeugs. Sie verfassen einen Text, laden eine Datei hoch oder erstellen ein Lerntagebuch. Ein Lerntagebuch ist ein Blog, in welchem Sie Ihre Lernfortschritte dokumentieren können. Anschliessend geben Sie den Titel und die Beschreibung ein, legen die Schlagworte für das Artefakt fest, bestätigen, dass Sie der Urheber sind, tragen eine Reflexion ein und wählen eine Sammelmappe aus. Es ist möglich dass die Schritte "Urheberschaft bestätigen" und "Reflexion" ausgeblendet sind.

Text-, Dateiartefakte und Lerntagebücher können auch direkt in Portfoliomappen erstellt werden. indem Sie in der Mappenansicht auf "Artefakt verlinken" klicken. Es öffnet sich der Artefakt-Browser. Klicken Sie oben auf "Artefakt hinzufügen" und erstellen das gewünschte Artefakt. Das soeben erstellte Artefakt wird daraufhin im Artefaktbrowser angezeigt, wo Sie es zur Verlinkung in der Mappe auswählen können. Abhängig von der gewählten Ansicht ist es möglich dass das neue Artefakt am Ende der Liste steht.

Nachdem Sie Artefakte erstellt oder gesammelt haben, können Sie im Menueintrag „Meine Artefakte“ auch nach Artefakten suchen, um beispielsweise Änderungen an den Artefakten vorzunehmen oder ein Artefakt aus Ihrer Liste zu entfernen. Sie haben zwei Möglichkeiten, um nach Artefakten zu suchen. Mit dem Tag-Browser können Sie Ihre Artefakte nach Schlagworten (Tags) durchstöbern. Verwenden Sie die Artefakt-Suche, wenn Sie neben den Schlagworten auch den Typ, das Erstellungsdatum sowie den Titel und die Beschreibung des Artefakts als Suchkriterien verwenden möchten. Zudem können Sie auch Suchabfragen speichern, um die Suchkriterien nicht erneut eingeben zu müssen. Diese Suchabfragen können Sie bei Bedarf anpassen und löschen.

Sie können sich Ihre Artefakte in einer Tabellenansicht oder in einer Detailansicht anzeigen lassen. Die Tabellenansicht zeigt Ihnen Ihre Artefakte im Überblick und bietet Ihnen die Möglichkeit, die Spalten alphabetisch zu sortieren. In der Detailansicht können Sie die Artefakte bearbeiten und löschen.

Konfigurieren Sie die Anzeigeeinstellungen, wenn Sie in der Detailansicht nur eine bestimmte Auswahl an Artefakt-Attributen angezeigt haben wollen.

Die Seite Änderungsprotokoll ist fester Bestandteil jeder Portfoliomappe. Darin werden folgende Änderungen innerhalb einer Mappe oder Aufgabe angezeigt:

  • neue Seite
  • neues Strukturelement
  • neues Artefakt
  • neuer Kommentar
  • neue Bewertung
  • veränderte Bewertung

Es werden sowohl ihre als auch durch den Betreuer vorgenommene Veränderungen an einer Portfolioaufgabe angezeigt.

In einer Sammelmappe oder Portfolioaufgabe können Sie auf der Seite „Änderungsprotokoll“ auf „Abonnieren“ klicken, um benachrichtigt zu werden wenn eine der oben aufgeführten Änderungen vorgenommen wurde. Dies ist besonders bei für Sie freigegebenen Portfoliomappen hilfreich. Änderungen erfahren Sie per E-Mail oder unter „Meine Benachrichtigungen“.

Im Tab „Meine Sammelmappen“ können Sie Sammelmappen erstellen und Artefakte zuweisen. Eine Sammelmappe können Sie beliebig gliedern, indem Sie Seiten und Strukturelemente einfügen. Im Editier-Modus können Sie die Sammelmappe Ihren Bedürfnissen anpassen, die Ansichtseinstellungen festlegen sowie Strukturelemente und Artefakte per „Drag&Drop“ verschieben. Zudem können Sammelmappeneinträge auch kommentiert und bewertet werden.

Beim Kopieren von Sammelmappen können Sie wählen, ob nur die Struktur übernommen werden soll oder auch die Artefakte. Sie können die Sammelmappe wie folgt freigeben:

  • einem oder mehreren bestimmten OpenOLAT-Benutzern
  • allen OpenOLAT-Benutzern
  • einer oder mehreren OpenOLAT-Gruppen
  • einer oder mehreren Personen, die nicht in OpenOLAT registriert sind

Für die letztgenannte Möglichkeit verwenden Sie die Freigabe-Einladung. Bei Bedarf können Sie den Zugriff auf die Sammelmappe auch zeitlich einschränken.

Im Tab „Meine Portfolioaufgaben“ finden Sie die Portfolioaufgaben aus OpenOLAT-Kursen. Sie können die Portfolioaufgaben lösen (d.h. geforderte Artefakten in der Mappe verlinken) und abgeben. Falls Sie die Aufgaben bereits gelöst haben, stehen Ihnen die Mappen nur noch zur Ansicht zur Verfügung.

Wenn der Kursautor in der Portfolioaufgabe bestimmte Restriktionen festgelegt hat, können Sie die Mappen nicht beliebig füllen, sondern müssen sich an die Vorgaben des Kursautors halten.

Im Tab „Freigegebene Sammelmappen“ sehen Sie die Mappen, die für Sie freigeschaltet wurden. Ändern Sie die Ansicht, können Sie auch die Sammelmappen durchstöbern, die für alle OpenOLAT-Benutzer freigegeben wurden.

E-Mails

Unter E-Mails können Sie alle in OpenOLAT versandten und erhaltenen E-Mails einsehen. Die E-Mail-Historie in OpenOLAT wird gespeichert und somit der Überblick über erhaltene und versendete E-Mails gewahrt. Zur besseren Übersicht können Sie E-Mails nach Kontext sortieren und anzeigen lassen.

  • No labels