Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Fragebögen und Tests sind "Lernressourcen". Lernressourcen werden separat erstellt und lassen sich in Online-Kurse integrieren. So kann z.B. dieselbe Lernressource "Fragebogen" in mehreren Kursen verwendet werden.

Tests liegen in einem standardisierten Dokumentformat, dem IMS-QTI-Format, vor. IMS bemüht sich um die Entwicklung offener Standards für den E-Learning-Bereich. QTI steht für „Question & Test Interoperability“ und ist ein definiertes, standardisiertes Datenformat, das zur Konzipierung von Online-Tests verwendet wird. Das QTI-Format ist auch für das Abspeichern von Testergebnissen geeignet. OpenOLAT unterstützt dieses Format, damit Lerninhalte nicht nur in OpenOLAT, sondern auch in anderen LMS verwendet werden können.

Einige Lernressourcen, wie die QTI 2.1 Tests lassen sich auch unabhängig von Kursen verwenden.

Für jede Lernressource "Test" und "Fragebogen" stehen weitere Werkzeuge und Einstellungen zur Verfügung. Der Test selbst wird im Menü "Inhalt editieren" eingerichtet.

Was ist ein Test? Was ist ein Selbsttest?

Tests werden zur Leistungskontrolle, zur Überprüfung des aktuellen Wissensstandes oder auch als Online-Klausur verwendet.Sie können zu Beginn, während oder am Ende eines Kurses eingesetzt werden.

Tests werden mit dem OpenOLAT-Testeditor als QTI 2.1 Test erstellt. Sie können die Länge des Tests, die Fragetypen und eine Reihe von weiteren Konfigurationen bestimmen. Sie können auch Tests im Fragenpool erstellen, oder Tests die im IMS-QTI-Format vorliegen, in OpenOLAT importieren.

Wenn Sie einen Test in Ihrem Kurs einbinden, können Sie entscheiden, ob sie ihn als Selbsttest, also zu Übungszwecken, oder als Prüfungstest („scharfer“ Test) einsetzen wollen. Im ersten Fall verwenden Sie bei der Einbindung des Tests in den Kurs den Kursbaustein „Selbsttest“, im zweiten Fall den Kursbaustein „Test“. Selbsttestresultate werden anonymisiert, Prüfungstestresultate personalisiert gespeichert.

Was ist ein Fragebogen?

Fragebögen werden für Online-Befragungen im Kurs eingesetzt. Mit einem Fragebogen können Sie am Anfang des Kurses die Erwartungshaltung der Teilnehmer ermitteln, die Resultate aus Befragungen mit statistischen Methoden weiterverarbeiten oder am Schluss des Kurses das Lehrangebot evaluieren.

Fragebögen werden als eigenständige Lernressource erstellt und über den Kursbaustein „Fragebogen“ in Ihren OpenOLAT-Kurs eingebunden. Sie können die Fragetypen und eine Reihe von weiteren Konfigurationen bestimmen. OpenOLAT stellt sicher, dass jeder Kursteilnehmer den Fragebogen nur einmal ausfüllen kann. Fragebogenresultate werden  anonymisiert gespeichert.

Falls Sie personalisierte Daten erheben möchten, können Sie das Editorwerkzeug "Informationen" nutzen und so Name, E-Mail, Alter u.ä. abfragen.

Seit der OpenOLAT Version 13 wird eine neue Lernressource Fragebogen verwendet. Diese wird als Kursbaustein "Umfrage" in einen Kurs eingebaut. Zuvor erstellte Fragebögen können weiterhin über den Kursbaustein "Fragebogen" einem Kurs hinzugefügt werden.

Gegenüberstellung von Test, Selbsttest und Fragebogen

Die unten stehende tabellarische Aufstellung zeigt, wie sich Tests, Selbsttests und Fragebögen unterscheiden:


Test
Selbsttest
Fragebogen
Einsatzzweck:Prüfungstest, Test mit Prüfungsmöglichkeite durch den LehrendenÜbung, SelbstevaluationUmfrage, Feedback
Herstellung mit:Testeditor QTI 2.1Testeditor QTI 2.1Fragebogeneditor
Fragetypen QTI 2.1

Single Choice, Multiple Choice, Kprim, Matrix, True/false, Drag and Drop, Lückentext, Numerische Eingabe, Hottext, Hotspot, Freitext, Dateil hochladen, Zeichnen

Single Choice, Multiple Choice, Kprim, Matrix, True/false, Drag and Drop, Lückentext, Numerische Eingabe, Hottext, Hotspot, Freitext, Dateil hochladen, Zeichnen

Einzelauswahl, Mehrfachauswahl, Datei hochladen, Rubrik, Texteingabe
Fragetypen QTI 1.2 (alt)Single-Choice, Multiple-Choice, Kprim, Lückentext, FreitextSingle-Choice, Multiple-Choice, Kprim, Lückentext, FreitextSingle-Choice, Multiple-Choice, Lückentext, Freitext
Einbindung mit Kursbaustein:TestSelbsttestUmfrage
Anzahl Aufrufe durch Kursteilnehmer:konfigurierbarunlimitierteinmalig
Aufzeichnung der Resultate:personalisiertanonymisierteinstellbar: anonymisiert oder personalisiert

Wir empfehlen, die Fragen und Antworten des Tests oder des Fragebogens in elektronischer Form, beispielsweise in einer Word-Datei, vorzubereiten, um sie nachher mit wenig Aufwand in den Test- oder Fragebogeneditor übertragen zu können.

Möglicherweise haben Sie bereits eine Testdatei im IMS-QTI-Format aus einem anderen LMS exportiert und möchten diese in OpenOLAT importieren. Im Kapitel „Aktionen im Autorenbereich“ steht unter dem Punkt Importieren", wie Sie vorgehen müssen.

Änderungen an Tests, Selbsttests und Fragebögen

Sobald ein Test, Selbsttest oder ein Fragebogen in einen Kurs eingebunden wird, können nur noch sehr eingeschränkt Änderungen unter "Inhalt editieren" vorgenommen werden.

Warum ist das so? Angenommen Sie könnten in einem eingebunden Test noch Fragen hinzufügen oder andere Antworten als korrekt markieren, würden einerseits nicht alle Testpersonen die gleichen Voraussetzungen antreffen. Andererseits könnten bereits Resultate gespeichert worden sein, die nach der Änderung nicht eindeutig einer Version der Test- oder Fragebogendatei zugewiesen werden können. Deshalb ist das Editieren bereits eingebundener Tests, Selbsttests und Fragebögen stark eingeschränkt.

Wenn Sie einem Test beispielsweise eine neue Frage hinzufügen möchten oder fälschlicherweise eine Antwort als korrekt markiert wurde, kopieren Sie die Lerrnressource Test im Autorenbereich und speichern den Test so neu. Bearbeiten und korrigieren Sie den Test und binden Sie den Test anschließend in dem gewünschten Kurs ein. Wechseln Sie dafür in den Kurseditor und tauschen Sie im Kursbaustein des gewünschten Tests die Datei aus. Wenn bereits Resultate eingegangen sind, werden diese in Ihrem persönlichen Ordner (private) archiviert und Sie können entscheiden, ob OpenOLAT diejenigen Kursteilnehmer, die den Test bereits absolviert haben, über die Änderung informieren soll.