Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wenn Sie die Funktionen des Kurseditors kennen lernen möchten, finden Sie in diesem Kapitel erste Informationen. Am Schluss der illustrierten Anleitung haben Sie einen vergleichbaren Kurs wie am Ende des Kursassistenten erstellt. Im Gegensatz zum Assistenten sind Sie dann aber mit den grundlegenden Funktionen des Kurseditors vertraut und verfügen über das Basiswissen, um später komplexere Kurse zu erstellen oder Ihre Kurse zu bearbeiten.

Schritt 1: Kurs anlegen
1In der Hauptnavigation den „Autorenbereich“ öffnen.


2Oben in der Toolbar „Erstellen“ → „Kurs“ wählen.
3Titel des Kurses eingeben und "Erstellen" klicken.

4

Fügen Sie die Beschreibung und weitere Informationen im Tab "Info" hinzu. Nutzen Sie auch die Tabs "Metadaten" und "Durchführung" für weitere Informationen. Natürlich können sie auch schon jetzt die weiteren Tabs einrichten.


5Starten Sie anschließend den "Kurseditor", den Sie im Bereich "Administration" finden.
Schritt 2: Willkommensseite einfügen
1Oben in der Kurstoolbar „Kursbausteine einfügen“ klicken. Im neu geöffneten Pop-up unter Wissensvermittlung „Einzelne Seite“ auswählen. Ein neuer Baustein wird immer unterhalb des aktuell ausgewählten Bausteins eingefügt.
2Im Tab „Titel und Beschreibung“ kurzen Titel des Kursbausteins eingeben und speichern.
3Im Tab „Seiteninhalt“ auf „Seite auswählen oder erstellen“ klicken.
4Im Textfeld den Dateinamen der zu erstellenden HTML-Seite angeben (z.B. „willkommen“) und auf „Erstellen“ klicken.
5Willkommensnachricht verfassen.
6„Speichern und schliessen“ klicken.
Schritt 3: Ordner für Kursunterlagen einfügen und Dokumente von Ihrem Rechner hochladen
1Oben in der Kurstoolbar „Kursbausteine einfügen“ klicken. Im neu geöffneten Pop-up unter Wissensvermittlung „Ordner“ auswählen. Ein neuer Baustein wird immer unterhalb des aktuell ausgewählten Bausteins eingefügt.
2Im Tab „Titel und Beschreibung“ kurzen Titel des Kursbausteins eingeben und speichern.
3Im Tab „Ordnerkonfiguration“ entweder einen automatisch generierten Ordner verwenden oder den Ablageordner des Kurses nutzen wählen um den Speicherort für die Dateien des Ordners zu definieren.
4 Anschließend können Sie über "Ordner verwalten" Ihre Dateien in den definierten Ordner hochladen.
5Wählen Sie den Link "Datei hochladen" und suchen Sie auf Ihrem eigenem Rechner nach der gewünschten Datei. Schließen Sie den Vorgang über den Button "Hochladen“ ab.
Schritt 4: Diskussionsforum einfügen
1Oben in der Kurstoolbar „Kursbausteine einfügen“ klicken. Im neu geöffneten Pop-up unter Kommunikation und Kollaboration „Forum“ auswählen. Ein neuer Baustein wird immer unterhalb des aktuell ausgewählten Bausteins eingefügt.
2Im Tab „Titel und Beschreibung“ kurzen Titel des Kursbausteins eingeben und speichern.
Schritt 5: Kurs publizieren und freischalten
1Oben rechts in der Kurstoolbar „Publizieren“ wählen.
2Es wird automatisch alles angezeigt was Sie geändert haben. Wenn Sie Kursbausteine abwählen, werden diese nicht publiziert.
3„Weiter“ klicken.
4Im Pulldown-Menu im Bereich "Publikation" die Option „Veröffentlicht" auswählen und im Bereich "Zugang für Teilnehmer der Organisation" die gewünschte Option wählen.


5„Weiter“ klicken.
6

Im Schritt "Katalogeintrag erstellen" wählen Sie "ja" und anschließend die gewünschte Katalog Rubrik


7„Fertigstellen“ klicken.
8Um den Editor zu schliessen, entweder auf das rote Kreuz rechts oben oder den Kursnamen im Krümelpfad klicken.

Ihr Kurs ist nun für die OpenOLAT-Benutzer sichtbar und kann besucht werden. Das Hinzufügen weiterer Kursbausteine z.B. "Einschreibung"  oder "E-Mail", wie bei der Erstellung mit Hilfe des Assistenten, erfolgt ähnlich wie das Hinzufügen der hier erläuterten Bausteine "Ordner" und "Forum".

Zusätzlich ist ihr Kurs nun im Katalog eingetragen und Kursteilnehmer finden ihn unter "Kurse" → "Katalog" in der entsprechenden Kategorie.

Meist ist es allerdings sinnvoll einen Kurs erst fertigzustellen und erst danach, abschließend in den Katalog einzutragen.
  • No labels