Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Tab Übersicht

Sie können für den Kursbaustein  "Struktur" im Tab Übersicht zwischen vier Darstellungsarten wählen und so ein automatisch von OpenOLAT generierte Übersicht erzeugen, eine eigene HTML-Seite einbinden oder einfach den ersten untergeordneten Kursbaustein anzeigen lassen.

  • Wenn Sie den Radio-Button «automatische Übersicht» wählen, wird ein von OpenOLAT generiertes Verzeichnis der untergeordneten Kursbausteine angezeigt.
  • Wenn Sie den Radio-Button «automatische Übersicht mit Vorschau» wählen, können Sie bis zu zehn untergeordnete Kursbausteine selektieren, deren Vorschau angezeigt wird. So können die Lerenden frühzeitig Einblick in zentrale oder alle untergeordnete Bausteine gewinnen.
  • Wenn Sie den Radio-Button «eigene HTML-Seite» wählen, können Sie eine von Ihnen gewählte Datei aus dem Ablageordner (*.html, *.htm, *pdf, *jpg, *png, *.mp4) anzeigen lassen. Nachdem Sie gespeichert haben, erweitert sich der Tab um das Feld «Seite auswählen, editieren oder erstellen ». Wenn Sie eine eigene HTML-Seite gestalten möchten, beispielsweise eine Willkommensseite, steht Ihnen der in OpenOLAT eingebaute HTML-Editor zur Verfügung.
  • Wenn Sie den Radio-Button «Keine Übersicht, erster sichtbarer Kursbaustein aktivieren» wählen, wird anstelle einer Übersicht der erste sichtbare, untergeordnete Kursbaustein angezeigt. Diese Einstellung ist somit nur sinnvoll wenn es mindestens einen untergeordneten Kursbaustein gibt. 

Anzeige in zwei Spalten: Wählen Sie die Checkbox Anzeige in zwei Spalten an, um das automatische Inhaltsverzeichnis bzw. die Vorschau in zwei Spalten anzeigen zu lassen.

Wenn Sie sich für eine eigene HTML-Seite entschieden haben und diese Verknüpfungen zu in OLAT abgelegten Grafiken oder sonstigen Dateien beinhaltet, müssen Sie unter "Sicherheitseinstellungen" die Option "Link im gesamten Ablageordner erlauben" wählen. Ferner können Sie auch Betreuern erlauben die HTML-Seite ohne Zugriff auf den Kurseditor zu bearbeiten. 

Tab Punkte

Der Kursbaustein Struktur bietet sich auch an um Punkte, die in anderen bewertbaren OpenOLAT Kursbausteinen (z.B. Bewertung, Gruppen-/Aufgabe, SCORM-Lerninhalt, Checkliste, LTI-Seite, Portfolioaufgabe, Test )  gesammelt wurden aufzuaddieren und ein bestanden/nicht bestanden anzeigen zu lassen. Die zusammengefassten Resultate erscheinen beim Klick auf den Kursbaustein Struktur im laufenden Kurs.

Folgende Einstellungen sind möglich:

Punkte berechnen?: Es erscheint eine Übersicht der bewertbaren Bausteine Ihres Kurses die Sie für die Berechnung der Punkte berücksichtigen können. Wählen Sie entweder alle oder gezielte Bausteine aus und OpenOLAT addiert die jeweiligen Punkte. Es ist auch möglich anstatt einer Gesamtsumme einen Durchschnittswert berechnen zu lassen. Das macht z.B. Sinn wenn alle Bausteine dieselbe maximale Punktzahl haben. Bausteine, die (noch) keine Bewertung enthalten, bleiben bei der Berechnung unberücksichtigt. Der berechnete Wert wird dem User nach der Bewertung unter „Punkte“ angezeigt.


Bestanden berechnen?: Bestanden bzw. nich bestanden kann sich auf eine Mindestpunktzahl beziehen, die Sie definieren oder auf das bestehen ausgewählter oder aller bewertbarer Kursbausteine. Wenn Sie «Aus Punkteminimum» wählen, können Sie das Punkteminimum eingeben. Dieses bezieht sich auf die zuvor ausgewählten Kursbausteine, d.h. es wird auf dem Kursbaustein Struktur ein «Bestanden» angezeigt, wenn die Punktesumme obiger Kursbausteine grösser oder gleich gross wie das von Ihnen gewählte Punkteminimum ist.
Wenn Sie «Von Bausteinen übernehmen» wählen, werden Ihnen unter Bestanden von die bewertbaren Kursbausteine Ihres Kurses angezeigt. Sie können nun diejenigen anwählen, deren Bestanden-Wert mit einer boolschen UND-Verknüpfung den Bestanden-Wert des Kursbausteins Struktur bilden sollen. D.h. damit der Kursbaustein Struktur ein «Bestanden» anzeigt, müssen alle gewählten Kursbausteine ein «Bestanden» aufweisen.

Nicht bestanden berechnen?: Es ist auch möglich gezielt ein "nicht bestanden" zu berechnen. Dazu stehen 3 Optionen zur Auswahl.

  • Nicht bestanden wird solange angezeigt bis die Anforderungen, die für das Bestehen definiert wurden, erfüllt sind
  • Nicht bestanden wird erst dann angezeigt wenn die Anforderungen an das Bestehen nicht erfüllt sind und das Enddatum des Kurses erreicht ist. Wurden schon vor Kursende die Bedingungen für "bestanden" erfüllt, wird bestanden schon während der Kurslaufzeit angezeigt.
  • Nicht bestanden wird nicht automatisch generiert. Stattdessen kann der Lehrende manuell den Status "nicht bestanden" festlegen.


Wenn Sie Leistungsnachweise verwenden, bzw. den Bestanden-Status des Kurses z.B. im Coaching-Tool überprüfen wollen, muss im Kurshauptknoten an dieser Stelle zwingend die Option Bestanden berechnen? aktiviert werden.

Verwenden Sie für alle bewertbaren Kursbausteine eindeutige Kurztitel, um diese in der Auswahl im Tab „Punkte“ rasch voneinander unterscheiden zu können.

Über die Schaltfläche "Expertenmodus anzeigen" gelangen Sie zu einem Eingabefeld, wo Sie eine komplexere Konfiguration Ihren Bedürfnissen entsprechend vornehmen können.

Der Kursbaustein „Struktur“ und damit seine untergeordneten Kursbausteine können mit einem Passwort geschützt werden. Öffnen Sie dazu den Tab „Zugang“ und legen dort unter „Passwort“ das Passwort fest.

Einen Sonderfall des Bausteins Struktur stellt der Hauptkursknoten dar. Er kann weder gelöscht noch verschoben werden. Des weiteren kann kein Passwort fest gelegt werden. Sollen für einen Kurs Leistungsnachweise ausgestellt werden, ist es notwendig die Einstellungen im Tab "Punkte" entsprechend anzupassen.



  • No labels